Privatanlagen: Dirk und André Pamperin aus Seelze stellen Ihre Anlage vor


 
Einige Daten zur Anlage:
Größe ca. 16 qm, Fahrbetrieb wahlweise in der Ep.3 oder Ep.4 der DR, Baubeginn 01/ 1996 Mittelpunkt ist ein noch im Bau befindlicher Durchgangsbahnhof in Keilform an einer elektrifizierten und einer nichtelektrifizierten eingleisigen Strecke. Es sind zwei Schattenbahnhöfe mit je 8 Gleisen vorhanden, wovon im unteren ein Abzweig zu einer eingleisigen Nebenbahn führt. Die Nebenbahn ist fast fertig gestellt und wird von meinem Sohn André bedient. Aus dem Bahnhof Hohendorf fährt der Zug in einer Umfahrung unterhalb des Bf. in eine Wendeschleife mit zwei Abstellmöglichkeiten und einem Stumpfgleis für Triebwagen, so dass die Anlage auch unabhängig betrieben werden kann. Der Bf. Hohendorf verfügt über eine kleine Einsatzstelle, eine Güterabfertigung, eine Ladestraße, ein Anschluss zum Kohlehandel und zwei Bahnsteiggleise. Ein Anschlussgleis zum Armeegelände befindet sich im Bau. Hier nun erst einmal ein paar Fotos vom Bf. Hohendorf.